Das Research Institute beim IRIS 2019 in Salzburg

Auch dieses Jahr beteiligt sich das Research Institute mit mehreren Beiträgen besonders aktiv am Internationalen Rechtsinformatik Symposion IRIS. Dieses findet von 21.2. bis 23.2 in Salzburg statt. Nachfolgend finden Sie jene Programmpunkte, an denen das Research Institute beteiligt ist:

 

Donnerstag

Datenschutz I, 10:30–12:00 Hörsaal 206
Mutter, der Mann mit den CoCs ist da: Heidi Scheichenbauer, Christof Tschohl, Walter Hötzendorfer und Markus Kastelitz 

Beitrag im Volltext

Präsentation Herunterladen

 

Freitag

Sicherheit und Recht I, 10:30–12:00 Hörsaal 211
EU Cybersecurity Act, NIS-Richtlinie und DSGVO: Rechtliche Anforderungen an die Sicherheit von IKT-Produkten und -Diensten: Christof Tschohl, Walter Hötzendorfer, Heidi Scheichenbauer und Markus Kastelitz

Präsentation Herunterladen

 

Blockchain II, 14:00–15:30 Hörsaal 209
Ermittlungsmaßnahmen und KYC in anonymen Kryptowährungen: Walter Hötzendorfer, Jan HospesChristof Tschohl und Markus Kastelitz (Beitrag im Tagungsband, Top-10-Paper: nominiert für den LexisNexis Best Paper Award, Kurzpräsentation und Award-Verleihung am 21.2. um 18:30 Uhr)

Beitrag im Volltext

Präsentation Herunterladen

 

Paneldiskussion: "Mensch und IoT", 16:00–17:30 Hörsaal 212
Hanna Maria Kreuzbauer, Rigo Wenning, Christopher Frauenberger, Christof Tschohl, Moderation: Walter Hötzendorfer

Weitere Informationen dazu

 

Samstag

Sicherheit & Recht IV, 09:00-10:30 Hörsaal 211
Without a Trace – Die ungeklärten Cybercrime-Fälle des Straflandesgerichts Wien, Edith Huber, Bettina Pospisil, Leopold Löschl, Walter Hötzendorfer, Gerald Quirchmayr und Christof Tschohl

Beitrag im Volltext

Präsentation Herunterladen

Zurück