Podiumsdiskussion zur Vorratsdatenspeicherung I – Universität Innsbruck

Unter dem Titel "Vorratsdatenspeicherung: Fluch oder Segen?" lud der Verein "Initiative Menschen-Rechte" zu einer Podiumsdiskussion an der Universität Innsbruck. Christof Tschohl hielt einen Impulsvortrag über "Vorratsdatenspeicherung als verfassungsrechtliches Problem", an den sich eine Diskussion mit den Rechtsexperten Dr. Gregor Heißl, Prof. Margarethe Flora, Prof. Karl Weber sowie dem anwesenden Publikum anschloss.

Zurück