Christof Tschohl diskutiert im Rahmen der Veranstaltung "Datenschutz in der Corona-Krise(?)"

In den letzten Wochen liegt die Nutzung von Daten zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Fokus der Medien. Viele der entstandenen Anwendungen müssen eine kritische Masse an Nutzern agreggieren um ihr Potenzial entfalten zu können. Es ist daher essentiell, dass Nutzer auf eine starke Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen innerhalb der Anwendungen vertrauen können um diese freiwillig und informiert zu nutzen.

Im Rahmen der Grazer Datenschutz-Gespräche  diskutiert Christof Tschohl über den Stellenwert des Datenschutzes in der Corona-Krise.

 

Die Veranstaltung wird Online abgehalten. Die Teilnahme ist kostenlos möglich, aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis 20. Mai 2020 erforderlich.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Zurück