Webinar von Heidi Scheichenbauer zum Thema "Die DSGVO in der Freiwilligen­arbeit"

Die DSGVO tangiert regelmäßig die Arbeit von ehren­amtlichen MitarbeiterInnen gemeinnütziger Organisationen. Heidi Scheichenbauer geht im Rahmen des Webinars "Die DSGVO in der Freiwilligenarbeit" am 12.11.2019 auf die wichtigsten damit verbundenen Fragen ein.

Hierzu gehören:

  • Welche datenschutzrechtliche Rolle nehmen ehrenamtliche MitarbeiterInnen ein und welche Folgen sind damit verbunden?
  • Welche Anforderungen haben gemeinnützige Organisationen bei der Verarbeitung von Daten Ehrenamtlicher zu beachten?
     
  • Welche häufigen datenschutzrechtlichen Problembereiche bei der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen bestehen und durch welche Maßnahmen diese adressiert werden sollte.

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weiterlesen …

Veranstaltung: Umsetzung NIS, DSGVO - Wie kann Zertifizierung helfen?

Am 5.12.2019 werden Matthias Schmidl (Datenschutz­behörde) und Vinzenz Heußler (Bundeskanzleramt) bei einer unter Beteiligung des Research Institute organisierten Veranstaltung der OCG über die Rolle von Zertifizierungen im Kontext der DSGVO und des NIS-Gesetzes sprechen und anschließend mit Experten des Research Institute diskutierten.

Zeit & Ort

Wann: Donnerstag, 5. Dezember 2019, 16:00 Uhr
Wo: Österreichische Computer Gesellschaft, Wollzeile 1, 1010 Wien

Programm

16:00-16:10
Begrüßung: Wilfried Seyruck (OCG Präsident)

16:10-17:10
Keynotes:
- Matthias Schmidl, Österreichische Datenschutzbehörde
- Vinzenz Heußler, Bundeskanzleramt

17:15-18:00
Paneldiskussion Zertifizierung als Versicherung (Prophylaxe) gegen Strafen, Schadenersatz und Haftung der Geschäftsführung?
mit den Vortragenden sowie
- Ingrid Schaumüller-Bichl, FH Oberösterreich
- Walter Hötzendorfer, Research Institute

Moderation: Christof Tschohl, Research Institute

ab 18:00 Get-together

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Weiterlesen …

Walter Hötzendorfer beim Security Research Event 2019 in Helsinki

Walter Hötzendorfer repräsentiert das EU H2020 Projekt FeatureCloud sowie Research Institute beim Security Research Event 2019 in Helsinki, Finland, welches im Rahmen des finnischen EU-Ratsvorsitzes von der Europäischen Kommission und dem finnischen Ministerium für Inneres finanziert wird. (https://www.sre2019.eu/)

Das Security Research Event ist eine jährliche Konferenz, bei welcher Industrie, Regierungen und wissenschaftliche Institutionen zusammenkommen um aktuelle Strategien und Herausforderungen der europäischen Sicherheitsforschung diskutieren und bei welcher EU-geförderte Projekte, welche sich mit diesen Themen beschäftigen, vorgestellt werden.

Im Rahmen der Veranstaltung stellt Walter Hötzendorfer gemeinsam mit Rudolf Mayer (SBA Research) in einem Vortrag das Projekt FeatureCloud vor.

FeatureCloud nutzt föderiertes maschinelles Lernen um Cybersicherheit im Gesundheitswesen zu gewährleisten, indem es Forschung an Gesundheitsdaten ermöglicht ohne diese in eine zentralisierte Infrastruktur zu speisen. Weitere Informtionen finden Sie unter: https://featurecloud.eu/

 

Weiterlesen …

Artikel zur polizeilichen Verarbeitung von Videomassendaten

Markus Kastelitz, Christof Tschohl und Walter Hötzendorfer haben im demnächst erscheinenden Jahrbuch Daten­schutzrecht 2019 (hrsg. von Prof. Jahnel) einen Beitrag zum Thema „(Datenschutz)rechtliche Aspekte der polizeilichen Verarbeitung von Videomassendaten“ verfasst. Dabei beleuchten sie insbesondere den rechtlichen Rahmen zur Datenerhebung und verwertung  von Bild- und Tondaten im Anschlagfall im Zusammenhang mit dem Grundrecht auf Datenschutz und sprechen Empfehlungen aus, wie diesbezügliche Risiken handzuhaben sind.

Hier ein Link zum Jahrbuch: http://www.nwv.at/recht/verwaltungsrecht/1442_datenschutzrecht_jahrbuch_2019/

Das Inhaltsverzeichnis finden Sie unter: http://www.nwv.at/dl/kKBcuDSeEc_pdf

 

Weiterlesen …

Markus Kastelitz bei der GDPR +500 days-Konferenz in Prag

Markus Kastelitz, Senior Researcher im Research Institute,  war auf Einladung des tschechischen Vereins der Datenschutzbeauftragten am 22. Oktober 2019 als Speaker bei der GDPR +500 days-Konferenz (https://www.ochranaudaju.cz/wp-content/uploads/2019/08/Save_GDPR_plus-500-dni.pdf) in Prag.

In dem Panel „International comparison of selected  GDPR issues“ diskutierte er gemeinsam mit TeilnehmerInnen aus der Tschechischen Republik, Deutschland, Portugal und der Slowakei über aktuelle nationale und unionsweite Themen (latest cases and penalties imposed, monitoring of employees, processing of personal data available from public sources etc.).

Weiterlesen …