Robert Rothmann

© Kurt Prinz

Zur Person

Robert Rothmann, MA ist Senior Researcher und Consultant mit Spezialisierung auf Technikfolgenabschätzung und Evaluation im Datenschutzrecht. Er hat einen Abschluss in Soziologie und ist PhD Fellow in Interdisciplinary Legal Studies am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht (Juridicum) der Universität Wien. In seiner bisherigen Laufbahn war er für Einrichtungen wie die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und das Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien tätig. Vortragstätigkeiten und Auslandsaufenthalte als Gastwissenschaftler führten ihn unter anderem an die University of Westminster in London, die Faculteit der Rechtsgeleerdheid in Amsterdam und die Sydney Law School. Robert Rothmann ist Rechtssoziologe und Experte für interdisziplinäre Methodologie und Informationsethik.

Publikationen

Ball, K.; Bellanova, R.; Bergesen, S.; Burgess, P.J.; Ceresa A.; Fonio C.; Krieger-Lamina, J.; Peissl, W.; Rothmann, R.; Spiller, K.; Szekely, I.; Vissy, B.: Blacklists and black holes: Credit scoring in Europe, in: Ball, K.; Webster, W. (Eds.) Surveillance and Democracy in Europe; Routledge, Taylor & Franics Group, London/New York, 2019, p. 69-90.

Rothmann, R.: „Ungewollte Einwilligung? Die Rechtswirklichkeit der datenschutzrechtlichen Willenserklärung im Fall von Facebook“, in: Roßnagel, A., Friedewald, M.; Hansen, M. (Hrsg.) Die Fortentwicklung des Datenschutzes: Zwischen Systemgestaltung und Selbstregulierung; Springer Vieweg, Wiesbaden 2018, S. 59-75.

Rothmann, R.; Buchner, B.: „Der typische Facebook-Nutzer zwischen Recht und Realität - Zugleich eine Anmerkung zu LG Berlin v. 16.01.2018“, in: Datenschutz und Datensicherheit (DuD), Recht und Sicherheit in Informationsverarbeitung und Kommunikation; Juni 2018, Volume 42, Issue 6, Springer Gabler Verlag, Wiesbaden, S. 342-346. Beitrag im Volltext

Buchner, B.; Rothmann, R.: „Einwilligung und informationelle Selbstbestimmung”, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW), 71. Jahrgang, NJW-aktuell, Forum (16/2018), C.H. Beck Verlag, Frankfurt a. M., S. 14.

Rothmann, R.; „Video Surveillance and the Right of Access: The empirical proof of panoptical asymmetries“, in: Surveillance & Society, The international, interdisciplinary, open access, peer-reviewed journal of Surveillance Studies, Vol. 15, No. 2, 2017, p. 222-238. Beitrag im Volltext

Rothmann, R.: „Der Fehler im Feld der Überwachung/On the Error in the Field of Surveillance“, in: Winter, S.; Schausberger, F. (Hrsg.) Parapraxis – Im Feld des Fehlers, Salon Hybrid & Revolver Publishing, Berlin 2016, S. 65-68.

Rothmann, R.; Sterbik-Lamina, J.; Peissl W.: „Credit Scoring in Österreich“, Studie im Auftrag der Bundesarbeiterkammer; Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA), Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW); Wien, 2014. Beitrag im Volltext

Rothmann, R.; Vogtenhuber S.: „Abweichendes Verhalten und automationsunterstützte soziale Kontrolle: Über "intelligente" Videoüberwachung zur Detektion von Kfz-Delikten", in: Zeitschrift für soziale Probleme und soziale Kontrolle, Centaurus Verlag, Freiburg 2013, S. 271-298. Beitrag im Volltext

Rothmann, R.; Sterbik-Lamina, J.; Peissl W.; Čas J.: „Aktuelle Fragen der Geo-Daten-Nutzung auf mobilen Geräten“. Studie im Auftrag der Bundesarbeiterkammer; Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW); Wien, 2012. Beitrag im Volltext

Mert, W.; Suschek-Berger, J.; Čas, J.; Peissl, W.; Sterbik-Lamina, J.; Rothmann, R.; Zeger, H.: „Smart New World? Key Factors for an Effective and Acceptable Deployment of Smart Meters”, Projektbericht, Neue Energien 2020/FFG; Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW); Wien, 2012.

Peissl, W.; Čas, J.; Strohmaier, T.; Rothmann, R.: „Aktuelle datenschutzrechtliche Fragen der Videoüberwachung", Studie im Auf­trag der Bundesarbeiterkammer; Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW); Wien, 2012. Beitrag im Volltext

Rothmann, R.: „Sicherheitsgefühl durch Videoüberwachung? Argumentative Paradoxien und empirische Widersprüche in der Verbreitung einer sicherheitspolitischen Maß­nahme“, in: Zeitschrift Neue Kriminalpolitik (NK), Forum für Kriminalwissen­schaften, Recht u. Praxis; Nomos Verlag 2010/3, S. 103-107. Beitrag im Volltext